Zum Hauptinhalt springen

 

Zu unseren "großen Zwergen" gehören 18 Kinder im Alter von 4 Jahren bis zum Schuleintritt.

Die Spielbereiche sind so bemessen, dass auch mehrere Kinder ihre Spielideen gemeinsam verwirklichen können. Die Räume sind mittels beweglicher Raumteiler, Schränke, Regale in unterschiedliche Bereiche und Nischen untergliedert. Sie ermöglichen verschiedene Gestaltungsformen und eine flexible Nutzung durch die Kinder und ErzieherInnen. Alle Materialien haben einen festen Platz in offenen Regalen, in Behältern oder Kisten. Die Kinder können sämtliche Materialien, die zur freien Verfügung stehen, nach ihren individuellen Wünschen und Ideen im Rahmen gemeinsam vereinbarter Regeln nutzen.

Die Räume sind hell und freundlich. Bodentief und breit angelegte Fensterfronten bieten jederzeit eine freie Sicht nach draußen und geben den Kindern auch den Freiraum, diese nach individuellen Vorstellungen zu gestalten.

Das Außengelände ist so angelegt, dass es ausreichend Platz bietet. Viele Sträucher und Bäume spenden Schatten und bieten die Möglichkeit, je nach Bedarf auch Rückzug, Ruhe und Entspannung zu finden. Die Kinder können die Natur auf eigene Faust entdecken und ihren Bewegungsdrang und das Bedürfnis auch mal laut zu sein, ausleben. Auf spielerische Art und Weise lernen die Kinder jeder Altersgruppe aufeinander Acht zu geben, Rücksicht zu nehmen und sich an Regeln zu halten. In unserem gesamten Gelände werden mit dem Angebot verschiedener Untergründe, Ebenen und Spielmöglichkeiten alle Sinne der Kinder angeregt und gefördert.
Direkt vor unserem Kindergarten stehen drei Hochbeete. Sie sind für alle gut erreichbar und auf „Augenhöhe“ der Kinder. Sie eignen sich für Gemüse, Kräuter und auch für Obst und Blumen. Dort können die Kinder gemeinsam mit den ErzieherInnen oder auch der HauswirtschafterIn säen, pflanzen, jäten und gießen und wenn alles gelingt, sogar ernten. Auch Insekten und Vögel, die sich dort versammeln, können beobachtet werden. So haben die Kinder die Möglichkeit, den Wechsel und die Veränderungen der Jahreszeiten im (Kinder-) Garten hautnah zu erleben!

Eine Besonderheit unseres Kindergartens ist, dass unsere Kinder im letzten Kindergartenjahr mehrmals in der Woche in die Grundschule gehen und dort die Vorschule besuchen. Immer ab März findet dieVorschulebereits im zukünftigen Klassenverband statt. So lernen die Kinder bereits ihre späteren KlassenlehrerIn und ErzieherIn kennen und der Start in die Schule kann leichter gelingen.
Unser “Zuckertütenfest“ ist deshalb auch immer Rückblick auf eine schöne und gelungene Kindergartenzeit und Vorfreude auf das Neue, was schön und aufregend werden wird.

 

 

Mandy Herkommer